Hey, wohin ging der selbstregulierende Markt?

Fassen wir also zusammen. Seit Jahrzehnten lieben wir den selbstregulierenden Markt. Obwohl Mathematiker, von Nash über Arrow bis Sen, Papadimitriou und andere, zu Ihnen sagten: "Nein, es funktioniert nicht, es kann nicht funktionieren und es wird NIEMALS funktionieren", glaubten Sie weiterhin an die "unsichtbare Hand".

Dann kommt ein Virus. Lassen Sie mich klar sein, nicht einmal das Schlimmste überhaupt. Es tötet 1% bis 6% der Bevölkerung, hauptsächlich alte Menschen, dh Menschen, die theoretisch nicht den Märkten dienen oder zumindest weniger als die anderen.

Und was machen "Märkte"? Zuerst brechen sie zusammen.

Appell an die Zentralbanken (die der Staat sind), Geld auf den Markt zu werfen. Appelliere an den Staat, die Masken zu machen. Sie fordern die EU (andere öffentliche Einrichtung) auf, etwas zu tun.

Ihr Marktgott kriecht anscheinend wie ein Wurm.

Sie haben die Scheiße mit Angebot und Nachfrage überfüllt, die alles regeln. Gut. Es scheint mir, dass eine Nachfrage nach dem Impfstoff besteht. Auf jeden Fall. Es scheint mir, dass eine Nachfrage nach Masken, Ärzten, Krankenschwestern und Betten besteht und wie.

Wo ist das Angebot , das, wie Sie uns "beigebracht" haben, den Markt sofort regulieren sollte? Ah, nein: Es war die Schuld des Staates, wenn er keine Vorbehalte für Notfälle hatte, sagen Sie uns.

Ihr Marktgott ist meines Erachtens nicht nur lächerlich. Es ist erbärmlich. Die Finanzmärkte, die Ihrer Meinung nach von den wirklich harten , gordon gekko gemacht werden sollten, die niemanden ansehen und ihr Kinn vor irgendetwas hochhalten, scheißen gerade unter.

Die Bevölkerung ist jetzt ruhiger als die Märkte . Der Staat ist nicht zusammengebrochen. Auf den Straßen gibt es die Polizei, nicht die Banken. Der Premierminister gibt Befehle, kein CEO. CEOs scheinen verschwunden zu sein. Sie sprechen nicht. Alle halten die Klappe.

Der Markt ist in Notfällen nicht schlecht und hat in den wichtigsten Momenten keinen Zweck. Das ist der Punkt.

** Sie dürfen sich also nicht mit den Angelegenheiten befassen, die wirklich wichtig sind: Gesundheit, Schule, Gerechtigkeit und viele andere sind die Bereiche, aus denen es notwendig ist, Marktanhänger zu JAGEN **

Und Gott sei Dank, dass es doch eine leichte Epidemie ist, Ihnen zu sagen. Dass eine Beulenpest, die 30% der Bevölkerung töten kann, Ihnen viel schwerer gesagt hätte. Glaubst du, es kann nicht kommen? Es? Und welche Gesundheitsversorgung würde es aufhalten, das gleiche, das nach Jahren des "Privaten" für einige Tausend Infizierte zusammenbricht?

Ich weiß nicht, ob wir die Lektion heute verstehen werden. Eines ist jedoch sicher: Früher oder später werden wir die Lektion verstehen. Wir müssen nur entscheiden, welche Epidemie es besser erklären wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.